Dramatisch und selbstbewusst: der Wintertyp

 

 

Der Wintertyp: dramatisch und selbstbewusst

 

 

Du bist ein Wintertyp? Dann nimmt deine Umwelt dich oft als sehr selbstbewusst wahr – manchmal kannst du deinen Mitmenschen dadurch auch ein bisschen unnahbar erscheinen. 

Dein Hautbild kann sehr hell bis sehr dunkel sein und hat immer entweder einen blauen oder olivfarbenen Unterton. Auch Sommersprossen – diese würde man beim Wintertyp nicht so leicht vermuten – wurden schon gesehen 🙂

Deine Haut könnte man als eher als widerstandsfähig bezeichnen. Entweder bräunt sie sehr schnell oder – wie bei den sogenannten „Schneewittchen-Typen“ (siehe auch das Beitragsbild)  – fast gar nicht.

 

 

Wintertyp

 

 

Dunkle, aschbraune bis blauschwarze Haare umrahmen dein Gesicht und tragen wesentlich zu deiner Attraktivität bei. Einen besonderen (und eher seltenen) Blickfang bilden schwarze Haare zusammen mit blauen Augen. 

Mit starken Kontrasten in deinem Outfit, mit deinen Accessoires ebenso wie mit deinem Make-up kannst du auf alle Fälle punkten und bewundernde Blicke auf dich ziehen. 

Besonders mediterrane, dunkelhäutige und asiatisch-stämmige Menschen gehören oft zu den Wintertypen.

 

 

 

Diese Farben lassen deine Augen und dein Gesicht strahlen!!!

 

 

Die Farben des Wintertyps sind sehr leuchtend und lebhaft und weisen einen blauen Unterton auf.

Eisfarben wirken an dir ausgesprochen attraktiv.

Als einziger der vier Farbtypen kannst du sehr gut Schwarz und reines Weiß tragen. Eine Kombination aus beidem wirkt an dir sehr interessant und ein gewisser „Wow-Effekt“ ist dir damit garantiert…..

 

WintertypAuf deiner Farbkarte findest du grelles Pink, Purpurrot, Magenta, Kirsche, Smaragd- und Chromgrün, Zitronengelb, Türkis, Enzian-, Royal-, Nacht-, Kornblumenblau, Lavendel, Violett und Silber – zwei dieser wunderschönen Winterfarben habe ich – siehe Fotos –  für Dich entdeckt.

Die bereits erwähnten Eisfarben wie Eisblau, Eisrosé oder ein kühles helles Gelb können sehr apart wirken, aber  auch Neonfarben gehören in die Farbpalette des Wintertyps.

 

 

 

„Anti-Farben“ für den Wintertyp?

 

Alle Farben des Frühlings- und Herbsttyps sollten absolut tabu sein, da diese nur Menschen mit warmem Hautunterton attraktiv wirken lassen, ebenso sind die pudrigen Farben des Sommertyps nicht wirklich vorteilhaft für dich…

 

 

Insgesamt hast du als Wintertyp aber  – ebenso wie alle anderen Farbtypen – sehr viele Farben und Farbnuancen, um dich harmonisch und vorteilhaft in Szene zu setzen. Auf diese Weise kannst du deinen dramatischen und selbstbewussten Ausdruck optimal unterstreichen.

 

 Wintertyp blau

Die in diesem Artikel angeführten Besonderheiten des Wintertyps sind für den überwiegenden Teil der Männer und Frauen dieses Farbtyps zutreffend. Wir Menschen sind aber bekanntermaßen jeder für sich einzigartig. Deshalb ist eine absolut zweifelsfreie Feststellung des individuell eigenen Farbtyps  nur durch eine seriöse ganzheitliche Farb- und Typberatung feststellbar (alle Fotos: pixabay).

 

 

Du bist ein Wintertyp? Wie kommst du mit deiner Farbpalette zurecht? Welche Farben stehen gerade dir besonders gut und lassen deine Augen und dein Gesicht strahlen?

 

Schreibe mir Etwas über deine Erfahrungen!

 

Ich freue mich über deinen Kommentar!